Mehr erfahren

Welche Rolle spielt Stickstoffmonoxid (NO) bei PNH?

Lesedauer: < 1 minute

Stickstoffmonoxid (NO) spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gefäßtonus (der natürlichen Spannung der glatten Muskulatur in den Wänden der Blutgefäße) in den Arterien und Venen und bei der Regulierung der Funktion der glatten Muskulatur. Darüber hinaus beschränkt NO die Aktivierung von Blutplättchen bei der Bildung von Blutgerinnseln (Thrombose).

Durch die bei PNH auftretende Hämolyse wird freies Hämoglobin in die Blutbahn freigesetzt. Das freie Hämoglobin bindet an NO und senkt dadurch die NO-Konzentration im Blut.

Die verringerten NO-Werte im Blut verursachen verschiedene Komplikationen, darunter:

* Fatigue (Abgeschlagenheit)
* Bauchschmerzen Dyspnoe (Atemnot)
* Dysphagie (Schluckstörungen)
* Erektionsstörungen
* Thrombose (Blutgerinnsel)
* Pulmonale Hypertonie (PHT: hoher Blutdruck in den Blutgefäßen, die die Lunge versorgen)

Literaturhinweise
DeZern AE, Brodsky RA. Hematol Oncol Clin North Am 2015;29:479–94.
Hill A et al. Br J Haematol 2012;158:409–14.
Manivannan P et al. Indian J Hematol Blood Transfus 2017;33:453–62.
Preis M, Lowrey CH. Am J Hematol 2014;89:339–41.

Die auf dieser Website bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen nicht den Rat Ihres Arztes. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie weitere Informationen über PNH und die Behandlung von PNH wünschen. Sie können sich jederzeit von PNH Your Way Austria oder den einzelnen Programmkomponenten abmelden. PNH Your Way Austria. © 2021 Alexion.